Beratungsstelle für Hundehalter, Thomas Niepel



Erziehung des Familienhundes
Welpenspielstunden
Hundeverhaltensberatung
Weiterbildung für Hundeerzieher und -verhaltensberater

hdhghghghhd

Hundeschule Bielefeld - Home Beratung und Therapie Angebote für Welpen Beschäftigungskurse Agilitykurse Kontakt Konzept und Arbeitsphilosophie Geschichte und zur Person

ghgjfgfcgn

 


         Zur Hundeschule - Geschichte und zur Person
 

vc

 

vdbysbyb

 

 

      
    Zur Hundeschule: Geschichte und zur Person

    Die Beratungsstelle für Hundehalter - Hundeschule Bielefeld wurde 1996 von der 2008 verstorbenen
    Dr. Gabriele Niepel gegründet und wird heute von Thomas Niepel geführt.
    Gabriele Niepel war eine der bundesweit führenden Ausbilderinnen für Hundeerzieher und
    Hundeverhaltensberater:

    -  Mitglied im Berufsverband für Hundeerzieher und Verhaltenstherapeuten (BHV), in der Gründungszeit
       auch lange im Ausbildungsrat des BHV, zertifizierte Hundeerzieherin und Verhaltenstherapeutin nach BHV
    -  Sachverständige nach dem Landeshundegesetz NRW, prüfungsberechtigt für Verhaltensprüfungen,
       Sachkundeprüfungen für große Hunde, Sachkundeprüfungen für bestimmte Hunde.
    -  Mitglied in der GTVT, der Gesellschaft für Tierverhaltenstherapie
    -  Fachbuchautorin (Der Braird, 2004, Mein Hund hält mich gesund, 1998, Welpenspielstunde, 2001/2011,
       So wird mein Hund zum Freund, 2005, Kastration beim Hund, 2007, Unser Welpe kommt, 2008,
       DVD: Beschäftigung mit dem Hund)
    -  Fachpublizistin, seit 1995 Fachbeiträge zu unterschiedlichsten Themen rund um den Hund in
       verschiedenen Fachzeitschriften
    -  Expertenrat/ Leserberatung in der Fachzeitschrift “Der Hund” seit 1997 bis 2008 zu unterschiedlichsten
       Themen rund um Fragen und Probleme zum/mit dem Hund (im Laufe der Jahre wurde hier fast jedes
       Einzelproblem, das beim Hund vorkommen kann, besprochen)
    -  Bundesweit t
    ätige Referentin für Aus- und Weiterbildungsträger von Hundeerziehern etc. (z.B. Canis,
       BHV, Interessengemeinschaft unabhängiger Hundeschulen, Homöopathieschule Egestorf) auf bundes-
       weiten und regionalen Fortbildungsveranstaltungen sowie bundesweiten Tagungen und Symposien
       (Themen u.a.: Normalverhalten des Hundes, Problemverhalten des Hundes, Pathologisches Verhalten
       des Hundes, Unerwünschtes Hundeverhalten, Pro und Contra Kastration, Welpenspielstunden,
       Die Entwicklung des Hundes, Der ängstliche Hund, Der dominante Hund, Aggressionsverhalten beim
       Hund, Hundeverhalten, Das alltägliche Drama in der Hundeerziehung - von ignoranten Hundehaltern und
       sog. “professionellen” Hundetrainern, Beschäftigungsmöglichkeiten mit dem Hund, Mensch-Hund
       Beziehung heute, Familienhunderziehung: Problemen vorbeugen - Probleme berabeiten,
       Die jungen Wilden, Probleme mit dem Hund)
    - Durchführung von Vortragsreihen mit Prof. Dr. Gansloßer zum Thema Kastration
    -  Mitglied im VDH/ DVG, Inhaberin des VDH Hundeführerscheins
    -  Seit 1999 Durchführung von eigenen Ausbildungs- und Weiterbildungsseminaren für Hundeerzieher ,
       -trainer und Hundeverhaltensberater in Bielefeld (Aggressionsverhalten, Arbeit mit Problemhunden,
       Hundeverhalten: Ethologische/Biologische Grundlagen und Kommunikationsverhalten,
       Kommunikationstraining für Hundeerzieher und Hundeverhaltensberater, Problemhundearbeit:
       Ursachenerforschung und Korrekturmöglichkeiten, Verhaltensbeurteilung in der Praxis, Verhaltens-
       entwicklung des Hundes , Welpenprägungsspieltage, Erziehung des Familienhundes, Beschäftigung
       für den Hund, Praxis- und Hospitationsseminare und -wochen)
    -  Teilnahme an einer Vielzahl unterschiedlicher Aus- und Fortbildungsmaßnahmen sowie Tagungen
       (Antijagdtraining, Wetzlarer Wolfs- und Hundetage, Genetik, Innerartliche Sozialaggression, Emotions,
       Intelligence and the behaviour of dogs, Salisbury, 1. Norddeutsches Hundesyposium , Abwechslung im
       Hundetraining, 10th International Conference on Human-Animal Interactions, Medikamente in der
       Verhaltenstherapie, Neville,  Körpersprache und Ausdrucksverhalten, Bloch, Zwischenartliche
       Kommunikation: Der Dialog zwischen Mensch und Hund, Bloch, Miklosi, Feddersen-Petersen,
       Gansloßer u.a., Biologie der Aggression, Dr. Gansloßer,  II. Internationales Hundesympsium Aschau,
       Coppinger, Bloch u.a., Zucht, Haltung, Ernährung, Hebeler u.a., Genetische Grundlagen der Hunde-
       zucht, Wachtel, Wolf& Co, 2nd International Symposium on Canids, Behavior and conservation,
       Hundeverhalten aus biologischer Sicht, Häfner, Ethologische Grundlagen, Coppinger, Zimen,
       Problemhunde, BHV, Breuer, Quandt, Schalke, Ausbildung für Ausbilder, Führmann, Franzke, Lübbe
       -Scheuermann, Tierverhaltenstherapie, GTVT,  Teilnahme an Wolfsbeobachtungen mit Günther Bloch
       in Kanada, Hospitation am Tuscany Dog Project von Günther Bloch in der Toskana) 


    Im Jahr 2001 bin ich, Thomas Niepel, in die Arbeit in der Hundeschule mit eingestiegen.

    Bis dahin habe ich als Diplom-Pädagoge mit dem Ausbildungsschwerpunkt Diagnose und Beratung,
    gearbeitet.Ich war zwar auch schon bis dahin an der Entwicklung der Inhalte der Hundeschule beteiligt,
    ab 2001 begann ich meine Ausbildung zum Hundetrainer und wurde in die praktische Arbeit der
    Hundeschule integriert. Und zwar nicht nur punktuell im Rahmen von kurzen Wochenendseminaren u.
    ä.,
    sondern über einen langen Zeitraum, kontinuierlich, langsam in die praktische Arbeit eingeführt und
    ständig begleitet, durch eine der führenden Ausbilderinnen für Hundetrainer in Deutschland:

    -  ab 2001/2002 hospitierte ich über viele Monate in den verschiedenen Kursen (Welpengruppen,
       Erziehungskurse, Beschäftigungskurse)
    -  ab 2001 nahm ich an verschiedenen Ausbildungsseminaren teilnahm, z.B.:
    -  Aggressionsverhalten beim Hund
    -  Arbeit mit Problemhunden I (Ursachenerforschung) und II (Korrekturmöglichkeiten)
    -  Hundeverhalten: Ethologische/Biologische Grundlagen und Kommunikationsverhalten
    -  Kommunikationstraining für Hundeerzieher und Hundeverhaltensberater
    -  Kommunikationsverhalten des Hundes: Warum in der Erziehung nicht alles machbar ist, Rasse-
       unterschiede und sonstige Einflüsse auf Hundeverhalten
    -  Praxistraining für Hundeerzieher
    -  Verhaltensentwicklung
    -  Verhaltensbeurteilung in der Praxis
    -  Welpenprägungsspieltage durchführen - aber wie?
    -  Erziehung des Familienhundes in Theorie und Praxis
    -  Beschäftigungsmöglichkeiten mit dem Hund

    -  ab 2003 begann ich Kurse in Eigenregie durchzuführen. Zunächst Agilitygrundkurse und
       Beschäftigungskurse, später dann habe ich gemeinsam mit Dr. Gabriele Niepel auch die
       Welpengruppen durchgeführt, ab 2005 habe ich dann auch begonnen Erziehungskurse allein
       durchzuführen.

    -  Ich habe eine Ausbildung als Diplom-Erziehungswissenschaftler, Schwerpunkte Diagnose und
       Beratung, sowie Entwicklungspsychologie. Das hier erworbene Wissen zu Diagnosestellungen,
       Anamneseverfahren, Beratungstechniken, didaktischer Aufbereitung von Inhalten oder Lerntheorien,
       die Wirkweise klassischer und operanter Konditionierung, die Bedeutung von z.B. Impulskontrolle,
       Frustrationstoleranz, Motivation, dem Setzten von positiven wie negativen Reizen, der Wirkweise von
       therapeutischen Ans
    ätzen (hier im speziellen von Verhaltenstherapie) kommt in der Arbeit der
       Hundeschule und in der Beratung zu Problemen mit dem Hund natürlich immens zum Tragen
       und zum Einsatz. 

    -  Von 2008 bis 2010 habe ich den Expertenrat/ Leserberatung bei der Fachzeitschrift “Der Hund”
       weitergef
    ührt.

    -  Seit dem Tod von Dr. Gabriele Niepel 2008 führe ich die Hundeschule und Beratungsstelle allein weiter.
       In der ersten Zeit sehr eng nach dem bei ihr erlernten Konzept. Nach und nach wurden neue Elemente
       und Wissensentwicklungen auf dem Gebiet der Methoden und Inhalte der Hundeausbildung integriert.
       Heute arbeite ich auf der Basis meiner langjährigen praktischen Erfahrungen nach meinem eigenen
       Arbeitskonzept:

    Konzept und Arbeitsphilosophie

     

cngn

 

 

 


Copyright: Beratungsstelle für Hundehalter, Thomas Niepel 2015